THEATERtRÄUME

wir setzen Nürnberg in Szene

Jeder Ort hat seine eigene Atmosphäre. Wir finden Orte in Nürnberg, deren Ausstrahlung inspiriert. Wir geben ihnen Körper, Gesichter und eine Handlung, indem wir Stücke prägnanter Schriftsteller finden und diese so einrichten und inszenieren, dass sie in einen lebendigen Dialog zum Spielort treten.

 

Aus Gebäuden werden Orte, die besondere Geschichten erzählen, aus Mauern und Wänden THEATERTRÄUME.

 

Das Konzept: Die Stadt wird zum Hauptdarsteller

 

Ein Raum ist ein Raum – vier Wände, eine Tür. Ein Haus ist ein Haus – vier Mauern, ein Dach.

 

Die hoffentlich angehende europäische Kulturhauptstadt Nürnberg bietet an Räumlichkeiten Altehrwürdiges wie das Heilig-Geist-Spital, Strittiges wie die Zeppelintribüne und Ultramodernes wie das Neue Museum für Kunst und Design, darüber hinaus vieles, was noch entdeckt werden will.

Wir suchen diese besonderen Orte in Nürnberg. Wir lassen uns durch ihre Atmosphäre inspirieren, ein literarisches Werk zu finden, das in Dialog zu dem Raum tritt. Die Verbindung von Literatur, besonderem Ort und den Ausdrucksmitteln der darstellenden Kunst ermöglicht ein Theatererlebnis, das für die Zuschauer eine neue Sicht auf einen vermeintlich vertrauten Ort und auf ein eigentlich bekanntes Stück eröffnet: Aus Werk und Raum wird ein THEATERTRAUM.

Wir greifen dabei auf klassische und moderne Stücke sowie literarische Texte zurück, zu deren Thematik und Gehalt uns die Orte inspirieren. Wir erstellen eigene Fassungen der Texte, experimentieren mit klassischen und zeitgenössischen Theaterformen und -mitteln, arbeiten spartenübergreifend mit Schauspiel, Musik, Tanz und Installationen – je nach den Erfordernissen des Sujets.

 

Unser Konzept richtet sich an die gesamte Nürnberger Stadtgesellschaft: Wir erschaffen für die Zuschauer Erlebnisse, die so dauerhaft sind wie die tagtäglichen Begegnungen mit den Orten, an denen sie stattfinden. „THEATERTRÄUME“ bereichert und verändert den Blick der Nürnberger auf ihre Stadt.

 

„FAUST im Pfarrhaus“ ist der Auftakt und die Einladung zum ersten THEATERTRAUM: Goethes Klassiker schlechthin in einer zeitgemäßen Fassung im spätmittelalterlichen Kaufmannshaus der Familie Teufel.

 

THEATERTRÄUME ist ein offener Verbund Theaterkünstlern, bildenden Künstlern, Musikern und Tänzern mit Verbindung zu Nürnberg. Weitere Projekte an ungewöhnlichen Spielorten in der Stadt sind geplant.

 

Aktive Künstler beim THEATERTRAUM

„FAUST im Pfarrhaus“:

 

Nicole Schymiczek

 

Regisseurin, Theaterpädagogin, Schauspielerin

 

Anja Noël

 

Regisseurin, Autorin, Dramaturgin

 

Musikalische Leitung: Lisa Milyukova

 

Pianistin, Musikpädagogin

 

Sie absolvierte die Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg mit Hauptfach Klavier. Danach schloss sie das Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg erfolgreich ab mit zwei Diplomen als Klavierpädagogin und Pianistin. Daraufhin erlangte sie den Abschluss des Masterstudiengangs Musikpädagogik im Jahr 2014. Im Jahr 2016 schloss sie ein weiteres Master-Studium ab als Klavier Konzertsolistin.

Im Jahr 2011 gewann Lisa Milyukova den 1. musikpädagogischen Preis der HfM Nürnberg. Ihr musikpädagogisches Projekt „Das alles war meine Idee“ wurde 2015 in der Finalrunde des musikpädagogischen Wettbewerbs der deutschen Musikhochschulen in Berlin mit einem Förderstipendium gewürdigt.

 

Derzeit lebt und arbeitet Lisa Milyukova in Nürnberg als Klavierlehrerin und Korrepetitorin an der städtischen Sing- und Musikschule sowie an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg. Als Konzertpianistin gastiert sie im In- und Ausland. Sie wirkte bei mehreren Theaterprojekten unter anderem am Staatstheater Nürnberg, Figurentheater „Salz&Pfeffer“ Nürnberg und am Theater „Kopfüber“ Ansbach mit.

 

Bühne: Marie Pons

Bühnenbildnerin

 

 

Kostüme: Verena von Zerboni

 

Schneidermeisterin, Modegestalterin

 

Sie wurde an der Meisterschule für Mode in München zur Schneidermeisterin und staatlich geprüften Modegestalterin ausgebildet. Sie ist in der Kostümabteilung des Staatstheaters Nürnberg tätig. Außerdem realisiert und entwirft sie Kostüme für das Theater Pfütze in Nürnberg und für das Ensemble Spielwerk (vormals Die Halle) in Ansbach. Mit dem SETanztheater verbindet sie eine regelmäßige Zusammenarbeit, zuletzt bei »Frei und Wild« in der Halle 9 in Ingolstadt.

 

Schauspiel: Veronika Conrady

 

Schauspielerin, Theaterpädagogin, Moderatorin

 

Sie beendete 2013 ihre Ausbildung an der ADK Regensburg als staatlich geprüfte Schauspielerin. Seit ihrem Abschluss ist sie am Dehnberger Hof Theater engagiert und spielt sich dort durch alle Bereiche (Kinder-, Jugend-, Klassenzimmer-, Mitmach-, Abendstücke). Außerdem arbeitet sie in Nürnberg und im Nürnberger Umland an zahlreichen Schulen als Theaterpädagogin und ist als Moderatorin tätig (unter anderem bei den Nürnberger Kinderversammlungen und dem Weltkindertag in Nürnberg).

 

Schauspiel: Florian Elschker

 

Schauspieler und Theaterpädagoge

 

Er beendete seine Schauspielausbildung 2008 an der Neuen Schauspielschule Nürnberg. Er ist seit       seinem Abschluss an verschiedenen Theatern tätig (darunter Stadttheater Ansbach, Theater Kopfüber, Dehnberger Hof Theater, Gostner Hoftheater Nürnberg). Florian Elschker betreute zwei Jahre lang die Theaterpädagogische Maßnahme "JobAct" der Arbeitsagentur in Wunsiedel.

 

Schauspiel: Valentin Bartzsch

 

Schauspieler

 

Valentin Bartzsch studierte ein Jahr Politikwissenschaft in Berlin und wechselte dann in eine Ausbildung zum Rettungssanitäter. Ab 2011 wurde er am „Michael Tschechow Studio Berlin“ zum Schauspieler ausgebildet.

Sein erstes Engagement führte ihn ab der Spielzeit 2015/2016 an das Theater Ansbach.

 

 

Demnächst und aktuell auf dem Spielplan:

 

THEATERTRÄUME: FAUST im Pfarrhaus

Premiere: 15. Februar 2019 in Nürnberg

Tickets online

 

Die kleine Hexe

Premiere: 2. Dezember 2018 in Neumarkt

 

 

Anders | sein

Mobiles Kinderstück

 

Das Geheimnis der alten Mühle

Wandeltheater im Industriemuseum Lauf

 

Gina Lonka

Mobiles Jugendstück