Die Werkstatt der Schmetterlinge


nach dem Buch von Giaconda Belli und Wolf Erlbruch

Theaterfassung von Anja Noël

 

Premiere: Frühling 2022 Dehnberger Hof Theater

Inszenierung: Stückwerkstatt Schimmert

Produktion: Dehnberger Hof Theater

 

Wie sein Opa, der erfinder des Regenbogens und seine Oma, die Erfinderin des Nordlichts, gehört der junge, temperamentvolle Rodolfo zu den Gestaltern aller Dinge dieser Erde. Rodolfo hat einen Traum: Er möchte ein Wesen schaffen, das so schön ist wie eine Blume und wie ein Vogel fliegen kann. Aber so eine Erfindung ist strengstens verboten. Denn Tier- und Pflanzenreich dürfen nicht vermischt werden.
Obwohl Rodolfo zur Arbeit in der nicht allzu beliebten Insektenwerkstatt eingeteilt wird, arbeitet er weiter leidenschaftlich an der Erfüllung seines Traumes. Er handelt sich damit die Verachtung von Meister Zeck, seinem Chef, und Ärger mit seinen Freunden ein. Rodolfo gibt nicht auf. Nach einem heftigen Streit, einem Unwetter und einer Nacht voller Alpträume geht die Sonne über dem See auf und Rodolfo hat endlich seine große Idee.

 

Das Bilderbuch «Die Werkstatt der Schmetterlinge» der nicaraguanischen Schriftstellerin Gioconda Belli und des Illustrators Wolf Erlbruch ist voller Poesie und zauberhafter Einfälle, eine wunderschöne, überraschende Schöpfungsgeschichte, für die man nie zu alt sein kann.

 

Zeichnung von Leonardo Noël

Moodbord von Lena Scheerer (Bühnenbild)