Cyrano

von E. Rostand, J. Roets, G. Vissers

Fassung: Stückwerkstatt Schimmert

 

Vorstellungen auf Anfrage info(at)dehnbergerhoftheater.de

 

mit Veronika Conrady, János Kapitány, Hannes Hoffmann, Vincent Volajio / Johannes Lukas

Ausstattung: Christine Knoll

Produktion: Dehnberger Hof Theater, www.dehnbergerhoftheater.de

 

Premiere: 19. Februar 2014 am Dehnberger Hof Theater, Lauf

Edmond findet sich hässlich. Statt um das Mädchen zu werben, das er liebt, verkriecht er sich deshalb im Keller. Dort lässt er seinen Tagträumen freien Lauf. Sein „Held“ ist der geniale Degenfechter und Dichter Cyrano mit der viel zu großen Nase. An Cyranos Schicksal will Edmond herausfinden, was passiert, wenn man zur Tat schreitet, auch wenn man nicht vollkommen ist. Ob man dabei ausgelacht und bloßgestellt wird, vielleicht sogar scheitert. Edmond spielt Schicksal. Er setzt Cyrano genau den Situationen aus, die er selbst fürchtet, er treibt ihn in ein Netz aus Lügen und enttäuschten Hoffnungen. Doch die Liebe zu Roxane bedeutet Cyrano mehr als sein Wohlergehen, sein Image, ja sogar mehr als das eigene Leben.

 

"Eine zeitlose Liebesgeschichte

Die gesamte Aufführung spielt sich in Edmonds Keller ab, in dem er sich vor der Realität versteckt. Begleitet von spannenden Kämpfen und Live-Musik, sieht man, wie Edmond sich verändert, indem er Cyrano verändert. Schymiczek und Noël bauen nicht nur die Figuren aus dem Originaldrama ein, sondern auch den Humor. Um das Drama für Jugendliche schmackhaft zu machen … lassen die Regisseurinnen das Geschehen auf der Bühne nicht mehr altmodisch wirken, sondern rücken es in ein modernes Licht. So entsteht eine ganz neue Version für die Achtklässler aus dem Hersbrucker Gymnasium… Das Stück beweist nicht nur jungen Menschen, dass das Äußere nicht das Wichtigste ist und dass Selbstzweifel einen nicht weit bringen."

 

Pegnitz-Zeitung vom 20.02.2014

zurück

Demnächst und aktuell auf dem Spielplan:

 

THEATERTRÄUME: FAUST im Pfarrhaus

Premiere: 15. Februar 2019 in Nürnberg

 

Anders | sein

Mobiles Kinderstück

 

Das Geheimnis der alten Mühle

Wandeltheater im Industriemuseum Lauf

 

Gina Lonka

Mobiles Jugendstück